Alemannisches Institut Freiburg – Programm WS 2018/2019


Das neue Semesterprogramm des Alemannischen Instituts Freiburg bietet wieder eine große Zahl an interessanten Vorträgen:
  • Die Vortragsreihe „Auf Jahr und Tag“ startet im Oktober in die vierte Runde. Unter dem Titel „Leben in Freiburg in der Neuzeit“ werden Personen und ihre Lebenswirklichkeit vom 16. bis zum 20. Jahrhundert porträtiert.
  • Kaum zu glauben, aber erst seit 100 Jahre dürfen Frauen in Deutschland wählen: Am Sonntag, den 5. Januar 1919 konnten die badischen Frauen zum ersten Mal ihr neu errungenes Wahlrecht ausüben, genau eine Woche danach auch die Württembergerinnen. Vier Vorträge erinnern an den Kampf um das allgemeine Frauenwahlrecht in Deutschland und in Frankreich.

Daneben gibt es natürlich wieder Institutsgespräche, bei denen es diesmal um Themen aus der Denkmalpflege und Archäologie geht.

Drei Jahre schon dauern die intensiven Forschungen und Vorbereitungen zum Zähringergedenkjahr 2018: Tagungen haben sich mit dem Thema beschäftigt und wichtige Bücher sind erschienen. Ab Mitte Dezember 2018 wird die Wanderausstellung Die Zähringer – Mythos und Wirklichkeit“ in Freiburg in der Meckelhalle des Sparkassen-Finanzzentrums zu sehen sein. Anschließend wird sie bis 2022 durch die Zähringerstädte reisen.
 
Das ausführliche Programm finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.