Stadtarchiv Hagenau/Elsass: Archivinventar digital

Über 100 Regalmeter aus der Zeit von ca. 1200 bis Ende des 18. Jahrhunderts – und dazu wurde jetzt auch das alte Archivinventar des 19. Jahrhunderts online verfügbar gemacht. Ganz generell macht der Internetauftritt des Stadtarchivs Hagenau (CENTRE DE DOCUMENTATION DES MUSÉES ET DES ARCHIVES MUNICIPALES) einen guten Eindruck!

 

Joachim Kemper

Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

More Posts - Website

Follow Me:
Twitter


4 Gedanken zu „Stadtarchiv Hagenau/Elsass: Archivinventar digital“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich heiße Strohscherer Wjatscheslaw seit mehr als 10 Jahren versuche ich zusammen stehlen meine Familie abkommen. Ich stoße das ursprünglich Familie Schweitzer ( Schweizer ) aus Mothern , Weissenburg – Elsass stammen. Und im Jahre 1809 nach Ukraine gebit Odessa Gemeinde Strassburg zogen.
    Ich brauche jede Information über die Familie
    :Schwei(t)zer, Anton 40, seine Frau Christina 35, seine Kinder Joseph, 1812, 14, gestorben, Markus 14, Marianna 12, Peter 11, Michael 10, Anton 8, Johannes,1812, 1/2, 1815 gestorben, Nikolas, 1815 gestorben. Aus; Mothern/Weissenburg-El.
    Vielleicht können Sie mir weiter helfen mit meine Forschung.
    Genauere: Geburtstagen, Geburtsort , Eltern, Großeltern und Geschwister.

    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen
    Herr Strohscherer.

  2. Hm, ich interessiere mich für die Beschäftigung des späteren Schriftstellers Arno Schmidt in Hagenau. Der abgelehnte SS-Bewerber war 1940 „in der Schreibstube“ beschäftigt, später auf einem Außenposten in Norwegen. Man spricht nicht weiter davon.
    Möglicher Weise gab es zu Hebel-Verehrung mehr deutsche als französische Interessen. Geschweige elsässische…

    1. Sehr geehrter Herr Wachowski,

      bitte wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage direkt an das Stadtarchiv Hagenau (archives@haguenau.fr).

      Mit freundlichen Grüßen
      Widmann
      Projektleiter „Archivum Rhenanum“

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Für meine Masterarbeit suche ich nach Dokumente in Bezug auf die Errichtung der Hebel Denkmale.

    Ich möchte untersuchen in wie weit die gerechtfertigt werden durch Appell an Hebels Rolle für die lokale, regionale, bzw. nationale Identität. Insbesondere interessiert mich die Transnationalität der Alemannische Region.

    Haben Sie für mich vielleicht relevante zeitgenössische Dokumente, wie z.B. Anfrage für Subventionen, Statuten von Vereine, oder Zeitungsnachrichten?

    In Bezug auf das Elsass habe ich bis jetzt keine Hinweise auf Interesse in Hebel gefunden, ganz zu schweigen von Denkmäler. Wann Sie eine Ahnung hätten, ob es trotzdem so was gibt, und wo ich mehr Informationen dazu bekommen könnte, wäre das für mich eine große Hilfe.

    Vielen Dank in Voraus für Ihre Mühe.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Annika van Veen
    Leiden University

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.