Europa wächst durch den Austausch seiner Vergangenheit

Der Staatsanzeiger für Baden-Württemberg veröffentlichte in seiner letzten Ausgabe am vergangenen Freitag, 15. März 2013 (S. 31), einen Bericht über die Entwicklung vier grenzüberschreitender Projekte basierend auf Studien zur gemeinsamen Vergangenheit der Bewohner des Oberrheins: das „Netzwerk Geschichtsvereine am Oberrhein“, „Netzwerk Museen 2014“, das Ausstellungsprojekt „Menschen im Krieg. 1914 bis 1918 am Oberrhein“ und „Archivum Rhenanum“. Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung.

Staatsarchiv_Artikel


Ein Gedanke zu „Europa wächst durch den Austausch seiner Vergangenheit“

  1. Ich finde es schön, dass Europa zusammen wächst und vor allem im Elsass bemerkt man, wie das Zusammenwachsen erfolgreich von Statten geht. Zwar sind dort immer noch Indifferenzen vorhanden, aber weitaus geringere als in anderen Regionen, die kulturell als auch politisch getrennt, bzw. vermischt waren (und sind).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.